Als beliebteste Insel Indonesiens ist Bali sicherlich eine Destination zum Hängenbleiben. Egal, ob Bilderbuchstrände, imposante Tempel oder eine sattgrüne Natur, hier kommt jeder Reisefan auf seine Kosten. Quirlige Ecken sind auf Bali genauso präsent wie einsame Fleckchen. Damit auch du deine perfekte Anlaufstelle findest, haben wir dir einen kleinen Wegweiser aufgestellt.

 

Der Süden Balis – Surferboy meets Pauschaltourist

Nusa-Dua: ein Strandurlaub wie er im Buche steht

Nusa-Dua: ein Strandurlaub wie er im Buche steht

Als beliebtester Spot der ganzen Insel wird der Süden Balis mit seiner Halbinsel Bukit regelrecht gehypt. Hier ist immer was los, einzigartige Traumstrände sind wohl der Grund dafür. In der Region um Uluwatu tummeln sich Surfer aus aller Herren Länder, hier ist der Wirbel um den beliebten Wassersport vor vielen Jahren erstmals ausgebrochen. In unmittelbarer Nähe befinden sich ziemlich coole Strände, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Padang Padang Original wartet mit einem weißen Sandstrand und türkisblauem Meer auf dich. Weiter nördlich befinden sich die Strände Bingin und Balangan, die durch ihr rustikales Flair überzeugen. Schnuckelige Cafés und urige Hütten stehen wie in alten Zeiten direkt am Strand und werden ebenfalls von Surfern besiedelt.

Absolut gegenteilig verhält es sich auf der anderen Seite der Halbinsel: Rund um Nusa Dua findest du schicke Hotelkomplexe, in denen du einen klassischen All-Inklusive Bali Urlaub am schönen Traumstrand genießen kannst. Wassersporttechnisch ist auch hier einiges geboten, beispielsweise am Benoa Beach. Schon mal vom Flying Fish oder Dive-Walker gehört? All das kannst du an diesem Strand ausprobieren. Wenn du gar keine Lust auf Wassersport, Trubel & Co hast, bist du am südlichsten Zipfel der Halbinsel Bukit am besten aufgehoben: Strände wie der Nyang Nyang Beach bieten dir einen ruhigen Zufluchtsort, an dem du in herrlicher Umgebung deine Seele baumeln lassen kannst.

 

Der Westen Balis – Trubel, Hipster und Ruhe in einer Region

Abseits von Kuta & Co erwartet dich Ruhe pur!

Abseits von Kuta & Co erwartet dich Ruhe pur!

Zugegebenermaßen zählen Kuta & Co nur bedingt zum Westen Balis, da es relativ weit südlich liegt. Prinzipiell kannst du es als südlichsten Punkt des Westens von Bali betrachten. In Kuta steppt der Bär, sowohl am Strand als auch in der Stadt herrscht immer reges Treiben. Sei gewarnt: Diesen Trubel muss man mögen. Unzählige balinesische Beach-Boys bieten hier Surfunterricht an, während Strandverkäufer die verrückteste Ware verkaufen. An den lebhaften Nachbarstränden von Legian und Seminyak verhält es sich ähnlich. Richtung Batu Bolong und Echo Beach wird es ruhiger. Hier trifft sich das Hipstervolk in der Region um Canggu.

Du suchst noch mehr  Ruhe und weniger Trubel? Dann lohnt sich eine Fahrt mit dem Roller entlang der Küste. Zahlreiche imposante Tempel, wie zum Beispiel Tanah Lot, zieren den Weg und zählen zu beliebten Sehenswürdigkeiten auf Bali. Die Strände hingegen sind hier so gut wie verlassen. Am Gangga Beach halten Einheimische ihre Zeremonien ab. Am pechschwarzen Strand von Kelating kannst du dich mit Schlamm einreiben, das ist nämlich gesund. Wer das Surfen des Südens nicht missen möchte, dennoch eine eher ruhige Anlaufstelle braucht, kommt nach Medewi. Ein verschlafenes Örtchen im Westen Balis, an dem die Welt noch in Ordnung ist.

 

Der Norden Balis – Delfintouren und die heiligen Quellen

Kontrast der Farben: Im Norden Balis trifft dunkler Sand auf blaues Wasser und grüne Landschaften

Kontrast der Farben: Im Norden Balis trifft dunkler Sand auf blaues Wasser und grüne Landschaften

Als verlassen und einsam gilt der Norden Balis leider schon lange nicht mehr, ruhiger als der Süden ist es aber definitiv. In dieser urigen Region ist ein Strand in aller Munde: Lovina. Besonders beliebt ist dieser wegen seiner vielen Delfine, die in den frühen Morgenstunden ihre Runden drehen. Frei nach dem Motto „The early bird catches the worm“ solltest du hier deinen Wecker auf 5:30 Uhr stellen, denn dann gehen die meisten Touren los. Zahlreiche Anbieter fahren mit einem alten Holzboot zum Sonnenaufgang hinaus aufs Meer. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, wenn die imposanten Meeressäuger ihre Runden um dein Boot drehen und final wie im Film wild über das Meer springen. Fernab des Delfinspektakels kannst du die Region um Lovina auf eigene Faust erkunden. Heilige Quellen und imposante Wasserfälle, die sich mitten im Dschungel befinden, warten darauf, besucht zu werden! Hier kannst du Körper und Geist etwas richtig Gutes tun!

 

Der Osten Balis – Wunderschöne Natur und Basis für Tauchfreunde

Ein Augenschmaus aus schwarzem Sand, grünen Hängen und blauem Wasser: Amed!

Ein Augenschmaus aus schwarzem Sand, grünen Hängen und blauem Wasser: Amed!

Ein pechschwarzer Strand neben einem schneeweißen, ein Vulkan vor einer sattgrünen Landschaft und eine Bootsanlegestelle für traumhafte Ausflüge: Wenn du nach genau diesen Parametern suchst, wirst du im Zuge einer Bali Reise im Osten fündig. Amed ist vor allem für Taucher eine beliebte Destination, denn ein altes Schiffswrack lädt zu Erkundungstouren unter Wasser ein. Einige Tauchschulen sind hier sogar auf das Tauchen ohne Sauerstoffflasche spezialisiert, ein Muss für jeden Abenteurer.

Allgemein macht es Spaß, in dieser Region frei Schnauze mit dem Roller umherzufahren. Ein imposanter Vulkan ragt in den Himmel und erstreckt sich vor grünen Wiesen, auf denen Kühe grasen. Alles in allem ein äußerst entspanntes Ausflugsziel. Besonders empfehlenswert ist ein Abstecher zum Viewpoint zwischen Virgin Beach und Bug Bug Beach: Zu deiner Linken blickst du auf einen Strand, der aussieht, als wäre er mit Mehl bedeckt. Zu deiner rechten hingegen erstreckt sich ein verlassenes, pechschwarzes Idyll, ebenfalls vor einem Vulkan. Ein interessanter Gegensatz. Wenn du genug gesehen hast, machst du dich am Besten auf den Weg nach Padang Bai. Das verschlafene Fischerörtchen besticht mit liebenswertem Charme. Genau der richtige Ort, um ein paar Gänge zurückzuschalten. Zum anderen befindet sich hier die Bootsanlegestelle für Ausfahrten auf die Gili Islands bei Lombok– ein perfektes Ausflugsziel, wenn du deine Bali Reise beenden und noch ein paar Tage im Paradies verbringen möchtest.

 

Lust auf Sonne satt und gute Laune im Land der Götter? Mit unserem kleinen Guide findest du sicherlich eine tolle Anlaufstelle auf Bali, wo du deinen Traumurlaub in vollen Zügen genießen kannst.

 

Alle Strände der schönen Insel gibt es hier

 

Viel Spaß!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.