Der Diani Beach in Kenya – Was macht einen echten Traumstrand aus?

Was macht für Dich einen richtigen Traumstrand aus? Was muss er alles haben, damit er diesen Titel verdient? Also ich denke da unweigerlich an blendend weißen Sand, türkis schimmerndes und klares Wasser und sich sanft im Wind wiegende Palmen. Du bestimmt doch auch, oder? Alles das – und noch viel, viel mehr – findest Du am Diani Beach in Kenya! Ok, ganz so strahlend weiß wie auf den Malediven ist der Sand vielleicht nicht und manchmal liegt auch ein wenig getrocknetes Seegras herum. Je nach Wind- und Wetterlage mal mehr, mal weniger… Aber das tut der Schönheit dieses Strandes absolut keinen Abbruch wie ich finde!

Tolle Atempause nach der Safari

Ich habe hier einige Tage vor und dann auch noch nach meiner Safari in den verschiedenen Nationalparks von Kenya verbracht und konnte mich ganz wunderbar entspannen! Es ist einfach herrlich auf der Liege zu faulenzen, ein Buch zu lesen und die Zehen in den warmen, butterweichen Sand zu graben… Ein ganz großer Vorteil für den Diani Beach ist die Nähe zu den gerade erwähnten Nationalparks. Innerhalb von ein paar Stunden Fahrt kannst Du den Tsavo Ost, den Tsavo West und den Shimba Hills Nationalpark erreichen. Für mich war es die perfekte Kombination aus Abenteuer und Entspannung!

Beachboy-Alarm am Strand Diani Beach

Eine Besonderheit des Strandes sind die vielen Beachboys. Das sind einheimische Männer (ganz selten auch mal Frauen), die den ganzen Tag am Strand auf und ab laufen und versuchen ihre Souvenirs oder sonstige Dienstleistungen zu verkaufen. Oft haben sie auch bunt geschmückte Kamele dabei, auf denen Du am Strand ein paar Kilometer reiten kannst. Sie verkaufen auch alle möglichen Touren und Safaris, ich rate Dir allerdings dringend davon ab bei ihnen zu buchen! Erstens hauen sie Dich bei erster Gelegenheit über´s Ohr und zweitens ist die Qualität der Ausflüge oft nicht die gleiche wie wenn Du bei einem Veranstalter buchst.

Buntes Treiben – oder nervige Störung – alles Ansichtssache

Die meisten Reisenden würden die Beachboys als negativen Punkt für den Diani Beach werten, aber ich fand es einfach nur genial, den ganzen Tag über das wirklich kunterbunte Treiben am Strand zu beobachten. Es ist wirklich immer was los! Oft habe ich mich sogar dabei ertappt, dass ich fasziniert die Massai, die Kamele und alles was da sonst noch so auf- und abgelaufen ist beobachtet habe, obwohl ich eigentlich lesen wollte und das Buch die ganze Zeit in der Hand hatte.

Perfekte Entspannung an einem traumhaft schönen Ort

Das leuchtend türkisgrüne Wasser tut sein Übriges, damit man sich hier pudelwohl fühlt! Es ist glasklar und angenehm warm… Ein bisschen weiter draußen gibt es ein vorgelagertes Riff, an dem Du die buntesten Fische und Korallen beim Schnorcheln entdecken kannst! Eine perfekte Unterbrechung für einen faulen Tag am Strand. Ach übrigens, alle Muschelliebhaber kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Bei einem Abendspaziergang zum Sonnenuntergang konnte ich gefühlte hundert verschiedene Arten im Sand entdecken!

Also was will man noch mehr erwarten von einem absoluten Traumstrand?

 

Entdecke jetzt die schönsten Strände der Welt auf Beach-Inspector.com!

 

Autorin Melanie

Autorin Melanie

Melanie reist für ihr Leben gerne. Für sie gibt es nichts Schöneres, als fremde Kulturen zu entdecken, interessante Menschen kennenzulernen und auf irgendwelchen Streetfoodmärkten unbekannte Köstlichkeiten zu probieren. Miterleben könnt ihr Melanies Liebe für das Reisen auf Good morning world, weitere Informationen über sie findet ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.