Fuerteventura – eine sportliche Insel

Fuerteventura gilt als die Insel des ewigen Frühlings.

Dies trägt zu einen ganzjährlichen Sportangebot bei. Die Bedingungen auf der Insel lassen die Herzen von Wellenreitern, Windsurfern, Kitern und auch der Radsportler höher schlagen.

Das Vulkangebiet in der Mitte der Insel, die Dünen im Norden und die Bergkette an der Westküste, machen beeindruckende Ausflüge auf Fuerteventura möglich. So kommen die Radsportler Fans auf der ganzen Insel auf ihre Kosten.
Die vorgelagerte Insel Isla de los Lobos bietet sich ebenfalls für eine eintägige Mountainbike Tour an. Viele ansässige Agenturen stellen Equipment bereit und bieten Ausflüge an.

Radtour auf der Isla de los Lobos

Radtour auf der Isla de los Lobos

In Sotavento, genauer gesagt an dem Abschnitt Playa de la Barca, einem im Süden gelegener Strand von Fuerteventura, findet jedes Jahr der Windsurfing und Kiteboarding World Cup statt.
Hier bildet sich ein doppelter Düseneffekt. Dieser entsteht, da der Wind durch die umliegenden Gebirge durch einen Tunnel gezwängt wird. Der Thermische Effekt bewegt sich dazu, so dass der Wind kompressioniert auf das Meer trifft und sich dort geballt mit allen Kräften entlädt. So entstehen stärkere Winde, als an den umliegenden Stränden. Dies lässt Playa de la Barca zu einem besonderen Ort für alle windverwanden Wassersportarten werden.
Die Lagune vor Ort, gibt Anfängern, die Möglichkeit, das Wind- und Kitesurfen zu erlernen. Fortgeschrittene und Profis können außerhalb der Lagune ihre Fähigkeiten beweisen.

Kiter am Playa de la Barca

Kiter am Playa de la Barca

Fuerteventura ist auch als das europäische Hawaii bekannt und zählt zu den Top Wellenreitspots Europas.

Im Südwesten der Insel, garantiert der Strand La Pared für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis Surfspaß. Hier gibt es immer einen guten Wellengang, Surfschulen und eine zauberhafte Umgebung dazu.
Am Playa Garcey wird seit 10 Jahren ein Surf und Bodyboard Contest veranstaltet. An einem Wochenende im Oktober kann man mit Gleichgesinnten am Strand campen und sein Können unter Beweis stellen.
El Hierro, im Norden der Insel, wirkt durch seine Felsen im Wasser etwas schroff, bietet aber für fortgeschrittene Windsurfer viel Platz und einzigartige Wellen.

Wer noch mehr sportliche Aktivitäten sucht, der ist in dem Sport Hotel am Strand Las Playitas gut aufgehoben. Der Strand liegt im Südosten der Insel. Hier trainieren Marathonläufer und Triathlon Begeisterte. So gibt es z. B. ein Olympiaschwimmbecken, Fitnessangebot, Radverleih, Tennis- und Golfplatz. Auch zum Segeln ist die Bucht gut geeignet.

Wer also in seinen Urlaub sportlich aktiv sein möchte, ist auf Fuerteventura bestens aufgehoben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.