Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel der Kanaren. Bei der Ankunft erkennt man schnell den vulkanischen Ursprung. Fuerteventura liegt circa 100 km von Afrikanischen Küste entfernt und bietet somit ganzjährig ein angenehmes Klima. Die circa 1660 km² große Insel unterteilt sich in mehrere Naturparks und bietet facettenreiche Küstenlandschaften. Ob Nord, Ost, Süd oder West, jeder Abschnitt hat eine Besonderheit:

Die nördliche Spitze der Insel ist steinig und wild. Hier findet man, z. B. bei El Hierro, gute Windsurfspots für Fortgeschrittene und Profis an.

El Hierro auf Fuerteventura

steiniger Strand von El Hierro auf Fuerteventura

 

Windsurfen für Profis und alle, die es werden wollen

Windsurfen für Profis und alle, die es werden wollen

Weiter Richtung Nordosten, in der Nähe von Corralejo, gibt es eine beachtliche Dünenlandschaft und türkisfarbenes Wasser.

Die Ostküste von Fuerteventura ist voll von verschiedenfarbigen Stränden. Große und kleine Buchten sammeln sich hier an. Es gibt touristisch geprägte Orte, wie Caleta de Fuste, oder kleine Fischerdörfchen mit typisch kanarischer Idylle, wie in Pozo Negro. Badespaß findet man somit an der Ostküste hier für Groß und Klein.

Caleta de Fuste auf Fuerteventura

Caleta de Fuste auf Fuerteventura

 

Richtung Süden werden die Strände immer feinsandiger und länger. Hier findet man den touristischen Strand von Costa Calma, die beeindruckende Lagune von Sotavento und den weitläufigen Sandstrand von Morro Jable vor. Alle laden zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein. Des Weiteren kann man hier bestens Windsurfen und Kiten.

Costa Calma auf Fuerteventura

Der bekannte und touristische Strand Costa Calma

 

Am südlichsten Zipfel der Insel lassen steinige Felsformationen, gute Surfspots für Profis entstehen.

Die Südwestseite Fuerteventuras ist fast menschenleer. Hier zieht sich der mächtige Strand Cofete über etwa 11 km Länge. Das geschützte Naturgebiet birgt eine wunderschöne Naturszenerie. Von dem Gebirge Pico de la Zarza gehen mächtige Sandflächen ins Meer über.

Cofete auf Fuerteventura

Wundervoller Überblick auf den 11 Kilometer langen Strand Cofete

 

Hinauf an der Westküste, wird die Brandung immer rauer. Das Baden ist vom Playa Garcey bis Piedra Playa mit Vorsicht zu genießen. Es gibt teils heftige Strömungen und reißende Wellen im Wasser. Die Küstenlandschaft ist hier mit schroffen, aber wunderschönen Klippen und Felsen bestückt.

Weiter im Nordwesten der Insel haben sich Lagunen und natürliche Pools gebildet, die sich mit seichtem und glasklarem Wasser füllen. Diese Strände sind sehr familienfreundlich. Bekannt dafür sind die Strände Los Lagos, La Concha und Caleta du Marrajo.

 

Entdecke alle Strände auf Fuerteventura bei Beach-Inspector.com!

 

kleine Lagune von Caleta de Marrajo auf Fuerteventura

kleine Lagune von Caleta de Marrajo auf Fuerteventura


Somit ist auf Fuerteventura für Jedermann etwas dabei!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.