Felsige Klippen, grober Kiesel und Betonstrände sind drei Faktoren, die jedem Kroatien-Urlauber als erstes in den Sinn kommen. Das Land überzeugt durch sein raues Erscheinungsbild und zählt zu einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Vor allem Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Doch was, wenn die Sehnsucht nach dem klassischen Sandstrand groß ist? Wir haben uns umgesehen und die schönsten Sandstrände in Kroatien zusammengefasst.

 

Sandstrände in Istrien

Bijeca – Sandstrand für Familien und Wassersport-Fans

Trubel, Ruhe, Wassersport und sehr feiner Sand: Am Strand von Bijeca gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt. Der lebhafte Ort ist in aller Munde und zählt zu einem der beliebtesten Strände der ganzen Region Istriens. Familien mit ihren kleinen Kids erfreuen sich am flach abfallenden Wasser, doch auch Wassersportfreunde werden hier bestens bedient. Egal, ob Kitesurfen, Stand-Up-Paddeling oder Jetski – Bijeca wartet mit  einem tollen Freizeitangebot auf. Der Strand ist umgeben von einer schicken Hafenpromenade, die kulinarisch einiges bereithält. Traumurlaub garantiert!

 

Lanterna – Optimaler Sandstrand für Camper

Bereits das Setting des Lanterna Strands ist vielversprechend, denn hier findest du eine wunderschöne Bucht, umgeben von einem grünen Wald. Dass sich hier ein Campingplatz angesiedelt hat und Camper-Freunde aus aller Herren Länder anzieht, wundert daher nicht. Neben Campern und Familien lockt der schöne Sandstrand an der Westküste Istriens auch junges Publikum an, da sich vor Ort die ein oder andere lässige Bar befindet. Bei schönen Beats kannst du hier gemütlich das Treiben am Strand beobachten und deinen Strandtag ordentlich ausklingen lassen.

 

Zambratija – Schöner Spot für ruhesuchende Familien mit Kleinkind

Im Nordwesten Istriens befindet sich dieser Geheimtipp aller Sandstrände Kroatiens, an dem hauptsächlich Familien mit kleinen Kindern Urlaub machen. Das Wasser fällt hier äußerst flach ab und eignet sich dementsprechend hervorragend für die Kleinen zum Planschen oder aber für Nichtschwimmer. Des einen Freud ist des anderen Leid: Selbst nach 100 m Fußmarsch ist das Wasser noch so flach, dass man gerade knietief darin steht. Für das leibliche Wohl ist in Zambratija ebenfalls gesorgt, wenngleich das Angebot überschaubar ist. In einer urigen, kleinen Strandbar gibt es leckere Drinks und Snacks.

 

Weitere Sandstrände in Kroatien: Die Inseln Pag, Rab und Krk

Mit gerade mal drei namhaften Spots ist die Dichte an Sandstränden in Istrien relativ gering. Allerdings warten rund 1.200 Inseln vor der Küste Kroatiens darauf, entdeckt zu werden. Und auch hier gibt es noch das ein oder andere sehenswerte Sandfleckchen. Besonders beliebt ist der Rajska Plaza Strand in Lopar auf der Insel Rab. Ruhig gelegen in der Kvarner Bucht, fällt der paradiesische Strand mehrere hundert Meter flach ab und ist ebenfalls bei Familien mit Kleinkindern sehr beliebt. Der gleichnamige, nahegelegene Campingplatz bietet eine tolle Übernachtungsmöglichkeit! Eine gute Infrastruktur und ein breit gefächertes Wassersportangebot komplettieren den Anspruch eines echten Vorzeigestrandes. Wunderschöne Badebuchten gibt es zudem auf der Insel Krk, auf der beispielsweise der schöne Sandstrand Pecine in Silo äußerst beliebt ist. Dieser befindet sich nur unweit vom Zentrum der Insel und wurde wegen seiner Sauberkeit und Wasserqualität mit dem Gütesiegel „Blaue Flagge“ ausgezeichnet. Die Insel Pag im Süden Kroatiens wartet mit weiteren Sandständen auf, wie zum Beispiel in der Region um Privlaka. Hier befinden sich eine Vielzahl von sandigen Strandabschnitten, besonders beliebt sind Sabunike, Skrapavac und Vruljica. An den Stränden von Zaton und Simuni gibt es ebenfalls schöne, sandige Abschnitte, wenngleich diese zum größten Teil künstlich aufgeschüttet wurden.

 

Also, es gibt sie doch: Sandstrände in Kroatien!

Der Beach-Klassiker besteht in Kroatien nach wie vor aus Kieseln oder Beton, aber entgegen aller Behauptungen gibt es sie trotzdem: Sandstrände. Diese sind zwar Mangelware, wenn du dich aber an die passenden Tipps hältst, wirst du schnell fündig. Und falls du doch einmal genug vom Sand haben solltest, kannst du dich immer am Rest der Küste – den Steinstränden – orientieren. Besonders nennenswert sind hier einige Schmuckstücke in Istrien: Ravni an der Ostküste ist äußerst beliebt bei Naturliebhabern und Ruhesuchenden. Am südlichsten Punkt Istriens findest du zudem das schöne Naturschutzgebiet Prementura mit seinem felsigen Kap Kamenjak. Und wenn du dich nach Romantik pur sehnst, wirst du am Strand von Borik an der Westküste bei Rovinj fündig. Hier kannst du richtig schön die Seele baumeln lassen!

 

Lust auf Kroatien? Die schönsten Strände in Istrien findest du hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.