Steckbrief

Melanie liebt das Reisen einfach über alles! Für sie gibt es nichts Schöneres, als fremde Kulturen zu entdecken, interessante Menschen kennenzulernen und auf irgendwelchen Streetfoodmärkten unbekannte Köstlichkeiten zu probieren. Im Moment steckt sie mitten in den Vorbereitungen zu ihrer großen Weltreise, ihrem Herzenswunsch, den ich sich im Juli nun endlich erfüllen wird! Über ihre Reise berichtet sie ausführlich auf Good morning world.

 

Melanie Schillinger

Melanie Schillinger und ihr Lebensmotto

Worum geht es bei Good morning world?

Auf ihrem Blog Good morning world schreibt sie über die ganz besonderen, die magischen Momente auf Reisen. Die Erlebnisse, die Dir eine Gänsehaut zaubern und Dich nie wieder ganz loslassen! Denn diese Art zu reisen liebt sie sehr! Sie möchte Dich auch dazu ermutigen, Deine Träume zu leben und Dir Deine Wünsche zu erfüllen. Schau doch gerne mal bei ihr vorbei und hol Dir ganz viel Inspiration und Ideen für Deine nächste Reise!

 

So könnt ihr Melanie und Good morning world folgen!

Google +: https://plus.google.com/u/0/+MelanieSchillinger1

Facebook: https://www.facebook.com/goodmorningworldtravelblog

Twitter: https://twitter.com/goodmorningblog

Instagram: http://instagram.com/goodmorningworldblog

RSS: http://goodmorningworld.de/feed/

Pinterest: https://www.pinterest.com/MelaSchillinger/

 

Flashpackerin Melanie über Thailand, Sonnencreme und perfekte Strandfotos.

 

Als Flashpackerin reist du, Melanie, um die Welt. Erklär uns doch bitte zuerst ein mal was überhaupt eine Flashpackerin ist.

Als Flashpackerin reise ich ähnlich wie beim Backpacking weitestgehend individuell durch die Welt. Der größte Unterschied liegt im Budget. Während ein Backpacker versucht möglichst günstig zu reisen, versuche ich möglichst bequem zu reisen und mir unterwegs auch mal etwas zu gönnen. Ich übernachte zum Beispiel immer in Einzelzimmern, weil mir ein guter Schlaf wichtig ist. Ich hab tatsächlich noch nie in einem Hostelschlafsaal übernachtet. Oft gönne ich mir auch einen Direktflug, anstatt mehrmals umsteigen zu müssen und fix und fertig an meinem Reiseziel anzukommen.

 

Von Australien über Kenia und Marokko. Wow, du warst schon viel unterwegs. Auf welchem Kontinent hast du die tollsten Strände entdeckt?

Für mich ist Thailand das Land mit den allerschönsten Stränden. Jedes Mal wenn ich absolut von einem neuentdeckten Strand geflasht bin und denke es geht nicht mehr schöner finde ich den nächsten. Und der ist dann wieder auf seine ganz eigene Art noch bezaubernder! Das passiert mir in Thailand ständig…

 

Was schätzt du besonders an einem Strand?

Ich liebe klares Wasser und Palmen im Hintergrund! Ob der Sand jetzt weiß, rosa oder gelb ist, ist mir nicht so sehr wichtig… Schön finde ich es auch, wenn in der Nähe die Möglichkeit besteht sich was zu Essen oder zu Trinken zu kaufen. Am liebsten habe ich so kleine Holzhüttchen von Einheimischen mit frischem Obst und leckerer Kokosnuss zum Trinken.

 

Könntest du dir vorstellen irgendwann mal direkt an einem Strand zu leben und zu arbeiten? Oder ziehst du dein Leben als Um-die-Welt-Reisende vor?

Bis jetzt habe ich noch keinen Platz gefunden, bei dem ich mir vorstellen könnte dauerhaft zu leben. Im Moment ist der Entdeckergeist noch stärker…

 

Angenommen du hättest nur eine Minute, um deine Tasche für den Strand zu packen und du kannst nur drei Gegenstände in der Zeit aus deinem Backpack kramen. Welche drei Dinge würdest du mitnehmen?

Bikini, Schnorchelsachen und (oh wie langweilig) Sonnencreme. Bikini muss ja sein, Schnorcheln liebe ich ohne Ende und leider kann ich auf Sonnencreme nicht verzichten weil ich sonst innerhalb von 30 Minuten aussehe wie die Schere einer Winkerkrabbe!

 

Wieso muss der Bikini sein? :)
Spaß beiseite, auf deinem Blog haben Reiseblogger Tipps gegeben wie man die besten Urlaubsbilder macht. Welche Tipps würdest du uns für die besten Strandbilder geben?

Hmm… Am besten ist es, eine gegen Sand unempfindliche Kamera zu haben, die man vielleicht sogar mit ins Wasser nehmen kann. Sowas wie eine GoPro. Ich mache gerne „halb/halb Fotos“, also die Kamera halb unter Wasser halten und abdrücken. Der wichtigste Tipp ist einfach alles auszuprobieren was Spaß macht. Dabei entstehen oft die schönsten Bilder!

 

 Danke für das Gespräch Melanie und viel Spaß auf deinen Reisen!

 

Artikel von Melanie auf Beach-Inspector.com

Der Diani Beach in Kenya – Was macht einen echten Traumstrand aus?

Der Diani Beach in Kenya – Was macht einen echten Traumstrand aus?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.