=> Zeigt mir gleich wo ich gut surfen kann

Sie stürzen sich mutig in das stürmische Meer und bezwingen jedes Jahr gigantische Monsterwellen. Big-Wave-Surfer aus aller Welt machen sich immer wieder auf die Jagd nach den größten Wellen. Im Meer von Nazaré, an der portugiesischen Atlantikküste, scheinen sie die ganz großen Dinger gefunden zu haben.

Einst ein verschlafenes Fischerdorf, ist Nazaré mittlerweile kein verschlafenes Örtchen mehr, sondern weltbekannter Surfspot für professionelle Wassersportler und andere Adrenalin Junkies. Grund dafür ist die hier brechende Welle am Praia do Norte, die mit 30m die größte surfbare Welle der Welt ist. Jeden Winter kann man dieses Spektakel beobachten. Wenn die Bedingungen stimmen, kann man sich hier auf Wellenberge gefasst machen, die doppelt so hoch sind wie Häuser. Bekannt gemacht hat dieses Naturphänomen niemand geringerer als der hawaiianische Big-Wave-Surfer Garret McNamara. Dem gelang es am 1. November 2011 nämlich, die bis dahin höchste Welle von Nazaré zu surfen, was ihm bis heute einen Weltrekord im Big-Wave-Surfen eingebracht hat.

Seither ist Nazaré ein besonderer Ort für die Surferzene. Surfer aus aller Welt reisen jedes Jahr an, um die gigantischen Wellenberge zu reiten. Derzeit haben sie sich wieder in Portugal versammelt, um sich der ultimativen Herausforderung zu stellen. Die gewaltigen Wellen werden durch den Nazaré Canyon, einem 230 Kilometer langem und bis zu 5000 Meter tiefen Seegraben begünstigt. Waghalsig sich dem auszusetzen, mag manch einer meinen. Für die Big-Wave-Surfer sind jedoch gerade diese spektakulären Ritte immer wieder ein Fest. Sie zieht es trotz eindeutiger Gefahren immer wieder aufs Wasser, denn das Surfen der Monsterwellen verleiht den tollkühnen Surfern nicht nur ein unglaubliches Gefühl, sondern bringt ihnen vor allem in der Surferszene Ruhm und Anerkennung ein.

=> Ab an die Strände der Algarve

 

 

Gehörst auch du zu den Surfbegeisterten & bist im Urlaub lieber aktiv, als nur faul in der Sonne zu liegen?

 

Ob Anfänger oder Profi, an diesen Stränden bist du genau richtig:

  1. Der kilometerlange Sandstrand Praia do Amado an Portugals Atlantikküste, ist ein Surferparadies. Ganzjährig findet man hier große Wellen. In den zwei Surfschulen vor Ort gibt es außerdem Angebote sowohl für Anfänger als auch Profis.

=> Insider Info zum Strand

  1. Am Strand Praia do Tonel, an der Südwestspitze von Portugal, steht das Surfen im Mittelpunkt. Hier finden Wellenreiter ideale Bedingungen vor. Kleine Wellen im Sommer bieten sich vor allem für Anfänger an. Fortgeschrittene und Profis kommen lieber im Winter, denn dann sind die Wellen hoch und herausfordernd.

=> Insider Info zum Strand

3. Auch in Spanien gibt es zahlreiche Wassersportstrände, die ideal zum Surfen geeignet sind

=> Wir haben die besten für euch zusammengefasst

 

Euer Beach-Inspector Team

Alle Strände der Algarve

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.