Du bist ein Hipster des Reisens und willst am liebsten diese ganzen authentischen Orte entdecken, BEVOR sie in der Vice zum popkulturellen heiligen Gral erklärt werden? Das können wir gut verstehen. Wir setzen sogar noch einen drauf: Du musst nicht bis nach Asien, Australien oder Kanada, um solche unentdeckten Perlen zu finden – es reicht ein 2 Stunden Flug in das Lieblingsreiseland der Deutschen: Spanien. Genauer: Cádiz.

 

1. Cádiz liegt an der Costa de la Luz

Die Dächer von Cadiz

Meer, Sonne, Cádiz – Nordafrikanische Einflüsse treffen spanisches Temperament

… und die Küste des Lichts hat die Coolness in die Wiege gelegt bekommen. Die Costa de la Luz liegt an der spanischen Südküste. Anders, als die anderen Küsten Spaniens, sorgt hier der Atlantik ganzjährig für hohe Wellen, Wind und ein herberes Klima. Plus: Nirgendwo sonst bist du in Europa näher an dem afrikanischen Kontinent dran und irgendwie schafft es der nordafrikanische Flair über die Meerenge nach Europa und sammelt sich genau an dieser Küste. Das Leben hier fühlt sich international, spannend und vielseitig an mit facettenreichen Küstenorten wie Tarifa, Algeciras und eben… Cadiz. Lässigkeit ist hier kein Versuch, sondern eine Lebenseinstellung, die du dir schon nach kurzer Zeit nur zu gerne annimmst.

2. Cádiz hat Kultpotential

Modische junge Frauen in Cadiz

Popkultur mit Geschichte in der Altstadt von Cadiz

Ein abgerockter Hafen, daneben eine 5 km lange, neu designte Brücke und ein Kreuzfahrtschiff, das gerade Kurs auf die Hafenstadt nimmt – diese Gegensätze machen Cadiz einfach so besonders. Orientalische Prachtbauten, die schon an das nahe Marokko erinnern, sind hier Norm. Ebenso die kleinen, engen Gassen, in welchen sich Hostel an Hostel reiht, mit ein oder zwei besetzten Häusern dazwischen. Oder die alten Stadtruinen am Strand, die aber nicht eingezäunt und unbetretbar sind, sondern an denen man einfach vor Augen aller hochklettern kann. Oben angekommen sitzen schon die ersten Menschen mit Gitarre dort und genießen den uneingeschränkten Ausblick. Bier? Gerne. Salut! Irgendwie ist es egal, irgendwie ist es okay. Irgendwie ist es Cadiz.

3. Cádiz hat Surfer

Windsurfer in Action

Surfen vor der Küste von Cadiz – ein Traum für alle, die Action im Urlaub mögen

Ja, wir müssen jetzt ehrlich sein, es ist nicht umsonst ein Klischee: Surfer und Surfen, die angeblich perfekt balancierte Vereinigung von „Body, Nature & Soul“ auf einem Board, bringen Lässigkeit und Lifestyle mit. Ob‘s ein Smoothie mit Chiasamen ist oder ein Surfhostel mit Hängematten und Rasta-Barkeeper – irgendwie kann man sich an beides nur zu gern gewöhnen. Cadiz und die Surfer tun sich auf jeden Fall gut. Und so werden spontane Verabredungen am Strand getroffen, in die ein VW-Bus und ein Goa-Festival im Wald involviert sind. Oder (Tofu)-Grillabende organisiert, die mit Musik-Sessions auf der Dachterrasse der Hostels enden, und deren Klänge sich über den abgenutzten, aber irgendwie charmanten Dächern der Hafenstadt mit dem Geschrei der Möwen vermischen.

4. … und Cadiz hat Surfstrände!

Der beliebte Strand Playa de Bolonia mit Hügellandschaft im Hintergrund

Der berühmte Strand Playa de Bolinia im Süden der Provinz Cadiz

Wo Surfer, da auch Surfstrände! In der Provinz Cadiz liegen einige der bekanntesten Surfspots Spaniens, wie der Playa de Bolonia. Durch die Atlantikwinde wird’s an der Costa de la Luz nie langweilig für Wassersportfans. Weite Naturstrände bieten viel Platz für den beliebten Wassersport. Ein guter Mix aus naturbelassenen, Sandstränden und belebten Abschnitten, inklusive Beachbars, Surfschulen und kleinen Restaurants… Natürlichkeit und Rock ’n‘ Roll: Wie in der Stadt Cadiz selbst kannst du auch an den Stränden der Provinz beides haben.

Die schönsten Strände in Cádiz und Umgebung

 

 

5. Neben Cadiz liegt das Golf-Eldorado Barossa in Novo Sancti Petri

Golferin in Aktion

Alle Nicht-Golfer wissen’s einfach nicht: Golf ist richtig anstrengend!

In Novo Santi Petri zeigt sich Andalusien von seiner Schokoladenseite. Der Ortsteil der Stadt Chiclana de la Frontera liegt südlich von Cadiz und hat sich zu einem richtigen Szenetreff für Golfer und Spaniens Schickeria gemausert. Das liegt unter anderem an dem großzügig angelegten Golfhotel Barossa, das eines der beliebtesten seiner Art Spaniens ist. Gepflegte Grünanlagen, luxuriöse Spa-Resorts und noble Strandbars – nur wenige Kilometer von Cadiz entfernt bietet ein Ausflug an die Küste von Novo Santi Petri einen netten Kontrast.

 

6. Von Cádiz nach Sevilla, Gibraltar oder sonst wohin geht schnell und günstig!

Für wenig Geld in der Provinz unterwegs - mögliches Ziel: Der Strand Playa Torre del Loro im Norden ...

Für wenig Geld in der Provinz unterwegs – mögliches Ziel: Der Strand Playa Torre del Loro im Norden von Cádiz.

Cadiz ist unglaublich gut vernetzt – ob du innerhalb der Stadt unterwegs bist oder zu einem von Spaniens Knotenpunkten, wie Sevilla oder Algeciras gelangen möchtest. Für die Provinz Cadiz gibt es außerdem verschiedene Bonustickets, die dich kostengünstiger von A nach B bringen. Der Verkehr läuft größtenteils über Busse, allerdings gibt es auch die Möglichkeit, Katamarane als Verkehrsmittel zu benutzen. Das ist nicht nur exotisch, unerwartet günstig und super spaßig, sondern auch praktisch: Unabhängig von den großen Landstraßen bist du teilweise Übersee deutlich schneller unterwegs und kannst Orte, wie den beliebten Ferienort Rota nördlich von Cadiz, ansteuern. Für ein paar Euro kannst du zusätzlich einmalige Ausblicke auf die Buchten und Strände von Andalusien erhaschen.

7. Cádiz ist immer noch ein Geheimtipp

Eine Möwe im Anflug über dem Strand von Cadiz

Also breite deine Flügel aus und fliiiiieg dorthin, Täubchen!

Der Tourismus in Cádiz und an der Costa de la Luz nimmt zwar zu, dennoch sind die Orte noch lange nicht so überrannt, wie an der Nachbarküste Costa del Sol. Nichts wirkt hier gemacht oder falsch, gekünstelte Fassaden suchst du hier vergeblich. Vor allem Einheimische lieben diese Region Spaniens. Aus diesem Grund kannst du in Cadiz noch für wenig Geld z.B. richtig gute Tapas ergattern, frische Oliven auf dem riesigen Basar kaufen und in tollen Ferienwohnungen nächtigen. Und das Beste: Ein vom Tourismus größtenteils unbeeinflusstes, authentisches Andalusien erleben, in das du dich verlieben wirst – garantiert.

Entdecke hier die schönsten Strände Andalusiens

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.